Erleuchtung – sicher durch die dunkle Jahreszeit

Vor ein paar Wochen schrieb ich noch, dass ich eigentlich keinen „Hunde-Kram“ mehr kaufen möchte. Geld bewusst ausgeben und nicht für jeden Schnick-Schnack aus dem Fenster zu werfen ist das eine, sinnvolle beziehungsweise nützliche Dinge zu kaufen das andere. Und wie das eben so ist, wenn der Hund das Hobby ist, dann kauft man eben doch den ein oder anderen „Hunde-Kram“. 😉 

Aber jetzt mal ernsthaft, ich habe wirklich keinen Mist gekauft! Heute möchte ich euch etwas zeigen, was der ein oder andere sicherlich schon kennt, mancher aber vielleicht vorher noch nie gesehen hat. Etwas Praktisches, was den Vierbeiner sicher durch die morgendliche und abendliche Dunkelheit bringt beziehungsweise dabei hilft, dass er von anderen nicht übersehen wird.

Die Rede ist vom sogenannten Luumi aus dem Hause curli, einer Schweizer Firma für Hunde-Zubehör. So siehen die Luumi aus: Gerade einmal so groß wie ein Zwei-Euro-Stück bringt es auf der Gassirunde Licht ins Dunkel. Schon letztes Jahr wollte ich diese kleinen Lichter kaufen, war allerdings einfach zu spät dran und konnte keines mehr bestellen. Es schien, als seien diese Lämpchen ziemlich gefragt. Tatsächlich habe ich schon einigen Leute davon erzählt aber keiner wusste etwas damit anzufangen. So eine tolle kleine Erfindung in Umlauf zu bringen, finde ich vertretbar und möchte kurz davon schwärmen. 😉Curli-Luumi-LED-Lichter-Siherheitslicht_533-3.jpg

Was genau sind die Luumi von curli?
Die *Curli luumi sind ultra leichte, kleine und leuchtstarke LED Sicherheitslichter. Sie wurden speziell für die Dämmerung und für die Nacht entwickelt, blenden den Hund trotz ihrer extremen Leuchtkraft jedoch nicht. Dank flexibler Silikonbänder lassen sich die Luumi leicht an Halsbändern und Geschirren befestigen. Im Lieferumfang enthalten sind je zwei Luumi und drei verschiedene Größen an Silikonbändern zur Befestigung, in zweifacher Ausführung versteht sich.

Warum Luumi verwenden, wenn es ganze leuchtende Halsbänder gibt?
In erster Linie ist es Geschmackssache des Halters, was und ob er überhaupt derartige „Kennzeichnung“ in der Dunkelheit verwendet. Dem Hund ist es so ziemlich egal, denn das er aus einem Licht an seinem Hals einen Mehrwert zieht wage ich zu bezweifeln. Neulich habe ich auch schon ausgiebig auf Snapchat über die Luumi gequatscht. Trotzdem möchte ich meine Begeisterung auch hier noch einmal aufzunehmen und niederschreiben. 🙂

Wie anfangs bereits erwähnt, letztes Jahr war ich leider sehr spät dran und hatte kein Glück noch eine Packung Luumi zu ergattern. Notdürftig holte ich mir vergangenen Herbst ein *LED Halsband im Zooladen um die Ecke. Das war nicht teuer und ich dachte mir, wenn es nichts taugt ist es wenigstens nicht ganz so schade um das ausgegebene Geld. Bereits nach dem Zuschneiden eben dieses Halsbandes, bereute ich den Kauf (fast) schon. Hätte ich mir lieber ein Leuchthalsband für Katzen besorgt. Durch den schmalen Pinscherhals sah der „fette“ Lichtschlauch total affig an Jack aus. Noch dazu knickte er (im geschlossenen) Zustand super hässlich ein! Formschön ist anders! Oka, ich beschloss den ästhetischen Gesichtspunkt außen vor zu lassen und rief mir ins Gedächtnis, wofür das Teil eigentlich gedacht ist. Jack sollte damit keinen Schönheitswettbewerb gewinnen sondern im Dunkeln für andere besser sichtbar sein.
Umgebunden habe ich das LED Halsband hochgerechnet vielleicht vier mal! Das lag allerdings nicht an der Effizienz, denn die war tadellos. Das blaue Licht leuchtet kräftig und erhellte den Zwerg wie eine Discokugel. Spaziergänge von 45 Minuten (mit dem Pinsch kann man bei kaltem Wetter eh nicht viel länger am Stück draußen umherlaufen, weil er bockt) überstand das Ding, ohne merklichen Leuchtkraftverlust. Aber (und oh mann, ich schäme mich etwas das zu sagen) diese Schläuche sind einfach mal so sagenhaft hässlich, dass ich den Anblick auf Dauer nicht ertragen konnte. Also bin ich lieber weiterhin ohne Licht am Hund nach draußen gegangen und habe selbst aufgepasst, dass keiner unseren Jack übersieht.

Damals wie heute wollte ich den Versuch, die wirklich teuere Variante also das *LEUCHTIE, zu bestellen gar nicht erst wagen. Meiner Meinung nach sind diese nicht weniger hässlich. Vielleicht werde ich bei meinem Empfinden auch stark von der Größe meines Hundes beeinflusst. Trotzdem würde ich es nicht kaufen. Obwohl ich aus sicherer Quelle weiß, dass die Leuchties wirklich etwas taugen. Letztlich muss das ja auch jeder für sich selbst entscheiden, was er nutzt … nicht wahr?! 😉
Dieses Jahr habe ich mich deshalb zeitiger in die Spur gemacht die Luumi zubestellen und Erfolg gehabt. Von der Einfachheit der Luumi und ihrer „Größe“ war ich direkt begeistert. Am Halsband angebracht und dem Hund umgebunden sind sie super schnell. Besonders gut gefällt mir, dass sie keine so fette Halskrause sind, wie zuvor beschriebene Leuchthalsbänder. Die Luumi sind durch ihre Silikon-Verkleidung wasserdicht und daher für Herbst und Winter optimal geeignet. Als Energiequelle dienen Knopfzellen, die man bei Bedarf ganz einfach selbst austauschen kann. Es gibt zwei Leucht-Modi, ein Blink-Intervall und den Dauerbetrieb. Ich nutze den Dauerbetrieb, weil mich dieses „Geblinke“ ziemlich nervt. Jack hingegen kümmert das überhaupt nicht, ob da etwas blinkt und durchgängig leuchtet oder nichts von beidem. Über die Leuchtdauer wird laut Hersteller gesagt, dass die Luumi im Blink-Intervall 120 Stunden und im Dauerbetrieb immerhin 50 Stunden durchhalten. Zugegeben, ich stehe da jetzt auch nicht mit einer Stoppuhr dabei und messe das. Hinzu kommt, dass ich die Lichter wirklich nur morgens und abends im Dunkeln benutzte und dann auch keine drei Stunden Gassi gehe, sondern am Stück vielleicht eher um die 30 Minuten unterwegs bin. Eine Saison dürften wir so also mit zwei Luumi auskommen, ohne deren Batterien zu wechseln, will ich mal meinen. (Sollte es nicht so sein, werde ich euch davon definitiv berichten und es in diesem Artikel nachtragen.)

Übrigens: netterweise ist auf der Verpackung der Luumi ein Hinweis, dass man diese gut und gerne auch an den Kinderwagen, Rucksäcke oder beim Sport anbringen kann, um  in der Dämmerung und Dunkelheit besser gesehen zu werden. Netter, praktischer Tipp! 😉

Zu kaufen gibt es die Curli Luumi beispielsweise bei *Amazon aber auch bei diversen anderen Online-Händlern, sowie bei curli selbst. Ich habe sie bei ersterem Anbieter geordert (ich bin eben doch ein typischer Amazon-Käufer *hi hi) und habe um die 20 € (also quasi knapp 10 € das Stück) bezahlt, geliefert wird im Doppelpack. Es gibt vier Farben zur Auswahl: Weiß, Rot, Blau und Schwarz.

Zum Schluss noch ein paar Fotos von uns 😉

foto-21-09-16-10-35-48foto-21-09-16-10-36-00foto-21-09-16-10-36-43foto-21-09-16-10-37-07foto-21-09-16-10-37-21foto-21-09-16-10-37-59


* Dieser Artikel enthält Affiliate-Links

Advertisements

Ein Gedanke zu “Erleuchtung – sicher durch die dunkle Jahreszeit

  1. Hallo ihr zwei,
    die Luumis kannte ich noch gar nicht. Shiva trägt immer diese Leuchtschläuche und für Rocky hatte ich ein Leuchti. Ja. sie sind hässlich… aber so schlimm nun auch nicht. Es ist dunkel und man sieht, wo der Hund rumrennt. Mehr mag ich gar nicht damit erreichen. Rocky war in etwa so klein wie Jack, es war schon immer so ein Mordstrumm um den Hals, aber irgendwie schon praktisch. Kein gefummel, kein gefissel. Leuchtschlauch um den Hals und gut ist. Shiva ist ja nun deutlich größer, da sieht es dann auch nicht so schrecklich aus. Sie trägt aber die elegantere Variante. Das ist ein gewebter Lichtschlauch, der auch die Form behält. Leider leider, ist bei einem die Ladeeinheit defekt und ich werde mir wohl neue besorgen müssen. Aber die Luumi schau ich mir auch mal an. Man kann nie genug Leuchtelemente haben. Hab auch schon beim Nacht-Geocachen meinen Neffen und meine Nichte mit mehreren Leuchtelementen ausgestattet, dass man die Kinder sieht.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Discokugel Shiva

    Gefällt 1 Person

Sprich's aus ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s