Rasseportrait: Kleinspitz

Es ist wieder Zeit für ein neues tolles Rasseportrait. Diesmal mit dem kleinen fluffigen Zwergspitz. Dazu haben wir heute die liebe Laura vom Hundeblog chewie the dog bei uns zu Gast, die uns etwas über ihren Kleinspitz Chewie erzählen wird. 🙂 

Der Kleinspitz erreicht ausgewachsen eine Schulterhöhe von 23 bis 29 cm und kann dabei etwa 3,5 bis 10 kg wiegen. Sein Fell ist mittellang mit seidigem Deckhaar, das leicht vom Körper absteht, und dichter Unterwolle. Das Fellkleid kann die Farben Weiß, Orange, Grau-gewölkt, Braun, Schwarz aber auch andersfarbig haben.

Durch seine Freundlichkeit, Gelehrigkeit und Intelligenz ist der Kleinspitz ein leicht erziehbarer Begleithund  Mit etwas Geduld und liebevoller Unterstützung lernt er schnell witzige Tricks und hilfreiche Kommandos. Denn er ist nicht nur schlau, sondern möchte seinen Menschen auch gefallen und am liebsten zu jeder Zeit bei ihnen sein. Sein sonniges Gemüt und die Gewitztheit führten in der Vergangenheit dazu, dass der Kleinspitz häufig bei Auftritten im Zirkus gefeiert wurde. Daher muss seine Entertainer-Natur wohl nicht extra erwähnt werden. Fremden begegnet er allerdings häufig erst einmal misstrauisch.

Der kleine Vertreter der Deutschen Spitze kann aber nicht nur als Unterhalter punkten. Er verfügt über einausgezeichnetes Gehör und großen Beschützerinstinkt, weswegen er einen wunderbaren Wachhund abgibt. Nervös oder unausgeglichen ist er dabei aber nur, wenn er seine Freude an der Bewegung bei jedem Wetter nicht ausleben kann. Oder geistig nicht gefördert wird. Jagdinstinkt zeigt sich bei ihm übrigens gar nicht. Das hartnäckige Vorurteil, Kleinspitze seien Kläffer, bewahrheitet sich ebenfalls nur bei fehlender Auslastung und Erziehung.

Dieser agile kleine Hund hat eine Lebenserwartung von 14 bis 15 Jahren.


Schauen wir mal, ob Laura die gleichen Wesenserfahrung gemacht hat oder uns noch andere Dinge berichten kann. 😉


1. Wie kam es, dass du dich in genau diese Rasse verguckt und für einen solchen Hund entschieden hast?
Als mein Freund und ich uns für einen Hund als Haustier entschieden haben, war uns besonders wichtig, dass es eine Rasse sein sollte, die folgende Eigenschaft mit sich bringt:

– geeignet für Stadt- und Landleben
– menschenbezogen
– agil und aktiv
– gesund (nicht überzüchtet)
– intelligent
 

Bei der Rassebeschreibung des Deutschen Spitz konnte ich einen Haken nach dem anderen setzen. Außerdem habe ich mich total in die süßen Knopfaugen, die Spitzöhrchen und das Kuschelfell verliebt. Ab diesem Moment stand für mich fest, dass ein Spitz bei uns einziehen muss!

Baby-Chewie_4Wochen

2. Wie würdest du das Wesen deines Hundes beschreiben?
Chewie ist sehr aktiv, aufgeweckt, neugierig, freundlich, sensibel, verschmust, dickköpfig und frech. Oftmals ist er alles zur gleichen Zeit. 😉

ChewieLightC

3. Was zeichnet diese Rasse für dich besonders aus?
Der Spitz ist eine noch recht ursprüngliche Rasse. Damit meine ich, dass der heutige Spitz noch so ist wie der Spitz vor 100 Jahren. Die Rasse ist nicht überzüchtet bzw. krankgezüchtet worden. Außerdem sind Spitze sehr intelligente und menschenbezogene Hunde. Sie lernen schnell (leider auch Blödsinn :P) und sind am liebsten bei ihren Menschen. Darüber hinaus haben sie einen Dickkopf. Der macht es mir manchmal schwer mit Chewie, macht ihn aber auch zu einem Hund mit Charakter! Diese Kombination sorgt einfach dafür, dass einem nie langweilig wird mit (s)einem Spitz 🙂 

4. Hat dein Vierbeiner eine bestimmte Eigenschaft, die mal so gar nicht rassetypisch für ihn ist?
Chewie ist nur sehr selten misstrauisch gegenüber Fremden. Er geht freudig auf andere Menschen zu und lässt sich von so gut wie jedem streicheln. Das hat er definitiv in seiner Rassebeschreibung überlesen. 🙂 

ChewieSillyC

5. Wie viel Energie hat dein Hund und wie gestaltest du den Hundealltag, um deinen Vierbeiner auszulasten?
Er hat sehr viel Energie! Deswegen beginnt unser Tag auch immer mit einem Spaziergang übers Feld. Dabei kann ich ihn freilaufen lassen und er kann die erste überschüssige Energie abbauen. Nach dem Frühstück darf er dann mit in die Arbeit. Seine Arbeit als Bürohund ist noch ganz neu. 🙂 Sobald ich bzw. wir Zuhause sind, gibt es einen ausgiebigen Spaziergang. Mittwochs und samstags steht dann Hundeplatz auf unserer To-Do-Liste. Dort machen wir Fun-Agility, Rally Obedience und trainieren auch das Grundgehorsam (ich würde ja so gerne die Begleithundeprüfung mit ihm bestehen). An den restlichen Tagen clickere ich ab und zu mit Chewie und versuche ihm dabei neue Tricks beizubringen. Wenn er dann immer noch nicht genug ausgelastet ist, spielt er am liebsten mit unserer Oma-Hündin Jona (Spitzmischling). Natürlich wird abends noch ausgiebig geschmust! 

6. Nutzt du  bestimmte „spezielle Fähigkeiten“ dieser Rasse um damit gezielt mit deinem Hund zu arbeiten oder zu trainieren?
Ich nutze seine Menschenbezogenheit und seine Intelligenz für unser gemeinsames Training. Jedoch muss ich Chewie manchmal auch zeigen, dass es sich lohnt, das zu machen was ich von ihm möchte 😛 

7. Gibt es gesundheitlich bestimmte Dinge, auf die du besonders achtest/ achten musst?
Viele denken, dass ein Spitz eine intensive Fellpflege braucht. Das ist jedoch gar nicht der Fall. Es reicht vollkommen, wenn ich Chewie 1-2 Mal wöchentlich bürste und kämme. Nur während dem Fellwechsel (zweimal im Jahr) muss ich ihn öfters kämmen. Das Spitzfell ist zudem schmutzabweisend. Deswegen muss ich meinen Bub auch selten waschen. Ansonsten erfreut sich Chewie bester Gesundheit und hat keinerlei Einschränkungen bei der Ernährung oder beim Sport 🙂

8. Hat dein Hund eine/n Kumpel/ine der gleichen Rasse? Und wenn ja, verhalten diese sich untereinander anders als zum Beispiel beim spielen und toben mit anderen Hunderassen?
Ja, Chewie hat Kumpel der gleichen Rasse! Meine Eltern haben zwei Halbschwestern von Chewie. Wenn wir sie besuchen, drehen die Hunde vollkommen durch. 🙂 Man merkt einfach, dass sich die drei super verstehen. Sie spielen dann spitztypisch sehr geräuschvoll, wissen aber auch sofort Bescheid, wenn einer keine Lust mehr hat. Die drei verstehen sich fast wort- bzw. gestenlos!
Chewie versteht sich glücklicherweise mit anderen Hunderassen auch einwandfrei. Jedoch habe ich schon beobachtet, dass einige Hunde seine Spielaufforderungen nicht richtig deuten können und vom geräuschvollen spielen nicht begeistert sind.

9. Ist diese Rasse ein Publikumsmagnet oder halten Andere eher erstmal Abstand bis sie deinen Hund besser kennen?
Mein fellexplodierter, knopfaugiger Chewie ist definitiv ein Publikumsmagnet. Besonders ältere Menschen freuen sich, wenn sie Chewie sehen, denn sie kennen und lieben (in den meisten Fällen) Spitze. In dieser Generation hatten sehr viele Menschen/ Familien einen Spitz. Damals war er ein richtiger Modehund! Aber auch alle anderen Jahrgänge bleiben bei Chewie stehen, streicheln ihn oder sind von seinem süßen Aussehen begeistert. Und er liebt diese Aufmerksamkeit. Er ist richtige eine Rampensau und braucht das Publikum 😉

10. Hast du dir das Zusammenleben mit dieser Rasse, bevor dein Hund bei dir einzog, genau so vorgestellt oder ist es doch anders geworden als vor der Anschaffung erwartet?
Im Großen und Ganzen habe ich es mir so vorstellt! Ich hätte jedoch nicht gedacht, dass ich so oft auf Chewie und die Rasse Spitz angesprochen werde. Außerdem hätte ich nicht erwartet, dass Chewie so ein aufgedrehtes Energiebündel ist. Das ist jedoch nicht zwingend etwas spitzspezifisches, sondern etwas Chewie-spezifisches. 😉 Ich hätte mir zudem nicht vorgestellt, dass ich allein durch meine Erfahrungen mit Chewie Übungsleiterin auf unserem Hundeplatz werde und anderen Menschen mit ihren Hunden Tipps und Tricks zur Erziehung geben kann!

Chewie_im_See


Wir bedanken uns wirklich sehr, dass du, liebe Laura, mit deinem Chewie an unserem Rasseportrait teilgenommen hast. Er ist wirklich ein entzückend hübscher Vertreter der Kleinspitze und wir freuen uns, dass du glücklich mit diesem kleinen Energiebündel durch’s Leben gehst.

Wenn ihr noch mehr tolle Fotos vom hübschen Chewie sehen wollt, dann könnt ihr bei instagram auf _chewie_the_dog_ vorbeischauen. Aber auch auf Facebook ist Spitz Chewie vertreten und liefert sogar bewegte Bilder auf dem Youtube-Kanal chewie the dog. Ihr seht, da gibt es viel zu entdecken. 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Rasseportrait: Kleinspitz

  1. Eine total coole ursprüngliche Rasse! Gefällt mir total gut und Chewie ist echt ein kleines süßes Wollknäuel! Inzwischen seh ich im Netz oft Chi-Spitz Mixe… oder zumindest die als solche angeboten werden, aber es lohnt sich da glaub ich sich eher diese robuste Rasse auszusuchen, wenn man einen stablien Kleinhund haben will. Werde mir auf jeden Fall mal den Blog anschauen! 🙂

    Gefällt 1 Person

Sprich's aus ;)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s